FAQ - Fragen rund um den Hund und den DTK...

...und natürlich die passenden Antworten

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Informationen liefern, die Ihre Fragen vielleicht schon beantworten können, ohne lange im Internet suchen oder zum Telefonhörer greifen zu müssen. Sie können sich natürlich auch jederzeit mit Ihren Fragen an das Team der Geschäftsstelle wenden.

 

Frage: Woher bekomme ich einen Welpen?

Antwort: Bei einem der renommierten Züchter des DTK. Die Adressen eines Züchters, der die gewünschte Größe und Haarart züchtet, erhalten Sie bei unseren zentralen Welpenvermittlern.

 

Frage: Dackel oder Teckel. Gibt es da einen Unterschied?

Antwort: Nein, einen Unterschied gibt es nicht. Es sind zwei unterschiedliche Begriffe für ein und diesselbe Hunderasse.

 

Frage: Was muss ich machen, wenn mein Teckel aus dem Ausland beim DTK in die Zucht soll?

Antwort: Für die Eintragung in unser Ausländerprogramm gem. ZEB 2.3.2 und 3.1.2 muss außer der FCI-Ahnentafel des ausländischen Teckelklubs ein Exportpedigree vorgelegt werden. Desweiteren müssen aus der Ahnentafel über 3 Generationen Haarart, Größe und Farbe der Vorfahren in deutsch, beglaubigt durch den ausländischen Teckelklub hervorgehen. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, senden Sie die Ahnentafel mit einem Antrag an:

Deutscher Teckelklub 1888 e.V.
Postfach 10 03 62
47003 Duisburg

Die Auslandsnummer kann nach Prüfung der Unterlagen und Eingang der Gebühr vergeben werden.

Antrag A-Programm